Erweiterung Terminal 1, Flughafen München

Bildquelle: sfirion AG / MUCreal

Der Flughafen München bietet seinen rund 48 Millionen Passagieren ein weltweites Flugangebot zu 266 Zielen in 75 Ländern (Stand 2019).
Für die Passagierabfertigung verfügt der Flughafen München über zwei Terminals, das Abfertigungsgebäude West (Terminal 1) und das Abfertigungsgebäude Ost (Terminal 2 inkl. Satellit). Langfristig wird erwartet, dass die Passagierzahlen auch zukünftig wieder ansteigen werden. Vor allem im Non-Schengen Bereich, stößt das 1992 eröffnete Terminal 1 bereits jetzt an seine baulichen und kapazitativen Grenzen.

Um weiterhin allen Fluggesellschaften und Passagieren am Flughafen München eine 5-Sterne-Qualität gewährleisten zu können, sind bedarfsgerechte Anpassungen in die Infrastruktur des Terminal 1 erforderlich, wobei für die
Non-Schengen-Abfertigung ein neuer Flugsteig als vorfeldseitige Erweiterung des Terminal 1 errichtet werden soll.

Die Baumaßnahme gliedert sich in zwei Teilprojekte.
Das Teilprojekt 01 – Flugsteig beinhaltet die Planung und Realisierung der Gebäude-erweiterung Flugsteig (Pier und Kern-bauwerk) sowie die Umbauten im Bestandsbereich. Pier und Kernbauwerk sind als eigenständiges Ensemble vorgesehen, welches mittels einzelner Verbindungs-brücken die Betriebsstraße überspannen soll und an das vorhandene Terminal 1 andockt.

Das Teilprojekt 02 – Vorfeld umfasst Anpassungsmaßnahmen im Bereich des Vorfeldes von rund 150.000 m² sowie den Abbruch der bestehenden Gebäude Rampengerätestation 1 und Halle A/B West.

In seinem Gesamterscheinungsbild soll das Terminal 1 auch weiterhin als prägendes Element des Flughafens München verstanden werden. Die architektonische Ausgestaltung des neuen Gebäudeteils (Außengestaltung) und die Anbindung an den Bestand sollen daher insbesondere unter der Berücksichtigung der Bestandsarchitektur und deren Gestaltungsprinzipien erfolgen.

Bauherr
Flughafen München Realisierungsgesellschaft
(MUCreal)

Auftraggeber
Flughafen München Realisierungsgesellschaft
(MUCreal)

Leistungszeitraum
10/2016 – vorr. 12/2024

Bauzeit 
12/2019 – vorr. 02/2023

Leistungen sfirion AG

Projektsteuerung aller Handlungsbereiche der
Projektstufen 1 bis 5 gemäß AHO Heft 9

Die Leistungen werden in Arbeitsgemeinschaft mit der emproc GmbH erbracht.

Besondere Aspekte der Leistungen

  • Umbau/Erweiterung unter laufendem Flugbetrieb mit hohen Anforderungen an die Einhaltung des Inbetriebnahmetermins
  • Kombinierte Abwicklung anspruchsvoller Infrastruktur- und Hochbaumaßnahmen
  • Entwickeln eines Gesamtbauablaufkonzeptes als Grundlage der strukturierten Abwicklung von 150 Einzelvergaben
  • Detaillierte Vergabeplanung nach (SektVO), ausgerichtete auf den Inbetriebnahmetermin
Menü

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen